„Impulse für Startups und Etablierte“

Veranstaltungsreihen

 

Passend zu den vier Branchenschwerpunkten im Innocel bietet die WFL Wirtschaftsförderung Lörrach GmbH gemeinsam mit ihren Netzwerkpartnern mehrere Veranstaltungsreihen an:

 

Die Startup Academy Lörrach ist eine sozialunternehmerische Initiative für den Landkreis Lörrach (Deutschland). Sie ist Anlaufstelle für Menschen mit (Geschäfts-) Ideen GründerInnen und Startups werden im Rahmen eines Begleitprogramms gezielt unterstützt, in dem Mentoren und Experten ihr know-how in neue Ideen investieren. Im Fokus der Unterstützung steht die Gründerperson (oder das Gründerteam), die durch ein Angebot an Beratung und Mentoring, Wissensvermittlung und Workshops sowie dem Erschließen von relevanten Netzwerken gefördert wird.


 

Kontakt:

Startup Academy Lörrach
Tel. +49 (0) 1525 / 197 77 85 , f.grieco[at]startup-academy.ch

Startup Academy Lörrach 


Die WFL Wirtschaftsförderung Lörrach bietet drei Mal im Jahr Vorträge und Diskussionen im Rahmen der Reihe "BioValley-Treffpunkt Lörrach" an. Passend zum Jahresthema stellen jeweils ein oder zwei Redner*innen aus der Pharma- , Medtech- und Biotechbranche, von Universitäten oder Forschungsinstituten aktuelle Projekte und Ideen vor. Die Teilnahme ist offen für alle interessierten Personen und kostenfrei.


Jahresthema 2024: Vom Hintergrund ins Rampenlicht: Vernachlässigte und Seltene Krankheiten in den Fokus gerückt

Mehr zu den Jahresthemen sowie Termine und Anmeldung 

Die Vortragsreihe findet wieder in Präsenz im Innocel Innovations-Center Lörrach (Marie-Curie-Straße 8, 79539 Lörrach) statt.

 


Zurückliegende Veranstaltungsreihen 
 

Das Projekt Zukunft.Raum.Schwarzwald erhöht die Innovationsleistungsfähigkeit kleiner und mittelgroßer Unternehmen in der Region Südbaden.

                                           Zukunft.Raum.Schwarzwald…

  • etabliert ein Innovationsnetzwerk mit Unternehmen, Hochschulen und weiteren Innovationsakteuren aus der Region Südbaden, dem Elsass und der Nordwestschweiz.
  • schlägt eine Brücke zwischen den Hochschulen mit Forschungs- und Innovationseinrichtungen und den Unternehmen in der gesamten Region und fördert den systematischen Innovations- und Technologietransfer.
  • befördert die Entwicklung von Coworking und Innovations-Hotspots „auf dem Land“ und vermittelt in diesen sogenannten "Zukunft.Räumen" intensiv Netzwerken und Wissen.
  • steigert die Innovationsleistungsfähigkeit kleiner und mittleren Unternehmen mit einem Angebot von geförderten Maßnahmenpaketen und verbreitet Wissen und Know-How für gezielte Innovationsprozesse.

     


     

Ziel der connect Dreiländereck ist, regionale IT-Unternehmen und IT-Abteilungen regionaler Unternehmen sowie ihre Zulieferer und Kund*innen stärker zu vernetzen, gemeinsame Anknüpfungspunkte und Handlungsfelder zu finden und daraus Maßnahmen zu initiieren. Dazu entwickelt das Netzwerk Informationsveranstaltungen, Experten-Lunches, Worldcafés und trinationale Events für die Mitglieder des Netzwerkes. Einen besonderen Schwerpunkt bilden die Aktivitäten rund um das Thema Fachkräftegewinnung.

connect Dreiländereck 


 

 

 

Kontakt:

Marion Ziegler-JungGeschäftsführerin, Diplom-Volkswirtin07621 / 5500-105